BlogESXi unter Hyper-V – Teil 1 Custom Image vorbereiten

ESXi unter Hyper-V – Teil 1 Custom Image vorbereiten

Im folgenden zweiteiligen Workshop wollen wir einen ESXi-Server im Selbstversuch auf einer Hyper-V-VM installieren. Sinnvolle Use-Cases sollen hier nicht diskutiert werden. Aber allein die Tatsache, dass eine ESXi-Evaluierung zertifizierte Hardware benötigt, macht ein solches Nested-Virtualization-Szenario durchaus für den einen oder anderen Nutzer interessant, zumal die benötigte Hyper-V-Lizenz jede Windows-Server und sogar jede Windows-10-Worksation frei Haus mitliefert, was im umgekehrten Szenario ganz anders aussähe.

Hat man erst einen virtualisierten ESXi-Host in einer VHD, fällt übrigens auch die Migration nach Azure theoretisch nicht schwer, allerdings müsste man für den wirklich produktiven Einsatz dann auch Hardware-Virtualisierung der CPU in den ESXi-Gast durchreichen könnten. Hierzu stellt Microsoft ein passendes Skript auf  https://github.com/Azure/azure-devtestlab github zur Verfügung. Für den produktiven Einsatz für VMware unter Hyper-V hingegen bietet Microsoft aber auch offiziell unterstützte https://azure.microsoft.com/de-de/services/azure-vmware/ Lösungen an.

Doch wagen wir uns zunächst an die ESXi-Installation unter Hyper-V, auch wenn ein solches Setup verständlicherweise weder von Microsoft noch von VMware unterstützt wird.

Anforderungen

Natürlich braucht auch der Hyper-V Host genau wie ESXi eine 64-Bit-CPU mit Virtualisierungs-Support (Intel VT oder AMD V). Ferner benötigt man eine aktuelle Hyper-V-Version, also mindestens Windows 10 (Build 10565 oder höher) oder Windows Server 2016 mit Hyper-V. Selbstverständlich muss Intel VT-x (oder AMD V) im BIOS, bzw. UEFI des Hosts aktiviert sein. Die Konfigurationsversion der Hyper-V-VM muss 8.0 oder höher sein. VMware-seitig braucht man PowerCLI 6.3 oder höher für den http://vibsdepot.v-front.de/tools/ESXi-Customizer-PS-v2.5.1.ps1 ESXi-Customizer. Schließlich muss man sich noch ein ESXi-Installationsimage von VMware herunterladen. Wer sich bei VMware durch Anlage eines Customer-Connect-Kontos registriert, kann sich für jedes Produkt eine Evaluierung von 60 Tagen anfordern. Andernfalls steht noch der https://customerconnect.vmware.com/en/group/vmware/evalcenter?p=free-esxi7 freie ESXi-Hypervisor zum Download zur Verfügung.

Das Installationsimage darf derzeit nicht neuer als ESXi-6.0.0-20170604001 (Build 5572656) sein. Neuere Builds und Versionen von ESXi funktionieren nicht, weil möglicherweise Netzwerk-Treiber für den virtuellen Hyper-V-Legacy-Netzwerkadapter blockiert werden. Die Treiber für den virtuellen Legacy-Netzwerkadapter einer Hyper-V-VM ermöglichen es, das Netzwerk für ESXi unter Hyper-V zu verwenden. Standardmäßig erkennt ESXi den Netzwerkadapter einer virtuellen Hyper-V-Maschine allerdings nicht. Daher braucht man noch die http://vibsdepot.v-front.de/depot/bundles/net-tulip-1.1.15-1-offline_bundle.zip  net-tulip Treiber. Diese Treiber erlauben es, das Netzwerk für ESXi unter Hyper-V zu verwenden.

ESXi-Customizer

Anschließend kann man sich per ESXI-Customizer ein passendes Image zusammennageln. ESXi Customizer und das Offline-Bundle der Tulip-Treiber müssen sich dazu im gleichen Verzeichnis befinden. Wer die PowerCLI noch nicht installiert hat, tut dies am einfachsten in einer administrativen Powershell-Sitzung mit …

Install-Module VMware.PowerCLI -Scope CurrentUser

Am besten setzt man vorher noch die PATCH-Variable in den Umgebungsvariablen.

"%SystemRoot%\System32\WindowsPowerShell\v1.0\"

Sollte es hierbei zu einer Fehlermeldung kommen, muss möglicherweise die verwendete Verschlüsselung auf TLS 1.2 gestellt werden. Das erreichst du mit folgendem Befehl:     

Net.ServicePointManager]::SecurityProtocol=[Net.SecurityProtocolType]::Tls12

Die PowerCLI lässt sich aus problemlos online aus der Gallerie installieren

Ob die Installation erfolgreich war erfährst du mit …

Get-Module -ListAvailbe – Name VMw*

Das Installieren der PowerCLI gelingt nur in der originalen PowerShell, nicht in PowerShell Core

Ist das geschehen, gibst du …

set-ExecutionPolicy -Scope Process -ExecutionPolicy Bypass

ein. Nur so lassen sich heruntergeladene Skripte ausführen:

Dann ließe sich durch Absetzen des folgenden Befehls prinzipiell …

.\ESXi-Customizer-PS-v2.5.1.ps1 -v60 -vft -load net-tulip-1.1.15-1.x86_64.vib

… in wenigen Minuten ein angepasstes ESXi-Image generieren. In diesem Fall würde der ESXi-Customizer allerdings die neuste bei -v60 angegebenen ESXi-Version aus VMwares Online Repository nutzen und auch das angegebene VIB aus dem Online-Depot laden, das dort freilich nicht existiert. Mit …

.\ESXi-Customizer-PS-v2.5.1.ps1 -sip -vft -load net-tulip

… hingegen präsentiert das Tool eine Auswahl, und man kann sich die ESXI-Version aus dem Online-Repo aussuchen:

Der ESXi-Customizer kennt aber noch zwei weitere Betriebsarten.

  • Erstellen eines Installations-ISOs oder Offline Bundles von einem lokalen Offline-Bundle. Hierzu verwendest du die Option („-izip“)
  • Update eines lokalen ESXi Offline Bundle mit einem ESXi Patch Bundle aus VMwares Online Depot. Hierzu verwendest du die Option „-izip -update mode“)

Die izip-Variante ist die Richtige, wenn wir ein ISO aus einer spezifischen ESXi-Version bauen möchten, welche wir zuvor als Offline-Depot von VMware heruntergeladen und mit in das Build-Verzeichnis kopiert haben. Ferner müssen wir mit dem Parameter „-pkDir“ noch den lokalen Pfad zum Tulip-VIB angeben. Der vollständige Aufruf zum erfolgreichen Bauen eines Hyper-V-geeigneten ESXi-ISOs würde demnach final z. B. so aussehen:

./ESXi-Customizer-PS-v2.5.1.ps1 -izip ./update-from-esxi6.0-6.0_update03.zip -pkgDir  Z:\Downloads21\VMware\Custom-Image-Hyper-V\net-tulip-1.1.15-1-offline_bundle.zip

Schulungen die dich interessieren könnten

Bewertungen

Kundenstimme
Torsten B.
Westdeutscher Rundfunk WDR
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Seminar hat nicht nur Spaß gemacht, sondern auch wirklich 'ne Menge gebracht :-)
Kundenstimme
Michael W.
Ernst & Young Retail Services GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Ich fühlte mich in diesem Seminar hervorragend betreut. Es war sehr praxisorientiert und anschaulich.
Kundenstimme
Wolfgang N.
ThyssenKrupp Nirosta
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Eine gute Adresse für das Erlernen scheinbar schwieriger und trockener Themen, die hier gut aufbereitet werden.
Kundenstimme
Mausolf B.
Struers GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Tolle Schulung - kompetenter Trainer, der geduldig auf alle Fragen einging, diese beantworten konnte und darüber hinaus viele neue Anregungen mit auf den Weg gab. Die Schulung hat Spaß gemacht.