BlogIn nur 3 Schritten zum dynamischen Excel Diagramm für die letzten 12 Monate

In nur 3 Schritten zum dynamischen Excel Diagramm für die letzten 12 Monate

Mit der neuen Matrix-Funktion FILTER() kannst du dynamische Excel Diagramme erstellen, ohne mit den Bereichsnamen oder Makros arbeiten zu müssen. Du brauchst nur drei kleine Formeln.

In diesem Beispiel liegt pro Monat ein Wert vor. Nun sollen jeweils die Werte der letzten 12 Monate in einem Säulendiagramm gezeigt werden. Dieses dynamische Diagramm soll sich automatisch aktualisieren, wenn ein Monat vergangen ist.

Dieser Beitrag wurde Ende Oktober geschrieben und zeigt also den Wert von November des letzten Jahres bis Oktober im aktuellen Jahr.

Schritt 1: Mache aus deinen Daten ein dynamisches Excel Diagramm

Damit du nicht jeden Monat die Formel erweitern musst, schlage ich vor, du machst aus deiner Tabelle eine dynamische Tabelle. Sie wächst automatisch mit und du hast später viel weniger Arbeit.

1. Klicke in dein Diagramm und drücke [Strg] + [T], um aus deinen Daten ein dynamisches Diagramm zu erzeugen.

2. Kontrolliere im Fenster Tabelle erstellen, ob Excel auch alle Dateien erkannt hat und klicke auf OK. Ansonsten vergrößere den Bereich durch Ziehen.

Meine Empfehlung: Gib Deiner dynamischen Tabelle einen sprechenden Namen, dann ist gleich die Formel besser lesbar.

3. Klicke in die dynamische Tabelle, aktiviere die Registerkarte Tabellenentwurf und klicke ganz links ins Feld Tabellenname. Gib deiner Tabelle einen sprechenden Namen z. B. Umsatzliste und drücke [↵].

Schritt 2: Erzeuge nun mit nur 3 kleinen Formeln die rollierende Tabelle

Suche dir auf deinem Tabellenblatt einen Platz für die Formeln, z. B. neben der Umsatzliste. Diese Zellen mit den Formeln verschwinden zum Schluss unter dem Diagramm.

1. In diesem Beispiel wird in die Zelle E4 die Funktion =HEUTE() geschrieben. Sie ermittelt immer das aktuelle Datum.

2. In der Zelle D4 wird die Formel =EDATUM(E4;-12) geschrieben. Sie zieht vom aktuellen Datum 12 Monate ab.

3. Kopiere nun die Überschriften Deiner Umsatztabelle an die Stelle, an der du das Datum und die Umsätze der vergangenen 12 Monate sehen möchtest.

4. Klicke in die erste Zelle darunter und erfassen die folgende Formel:
=FILTER(Umsatzliste;(Umsatzliste[Datum]>=D4)*(Umsatzliste[Datum]<=E4))

In diesem Beispiel brauchst du von der Funktion FILTER() die beiden Parameter Matrix und einschließen. Matrix ist die ganze Umsatzliste. Nachdem du =Filter( getippt hast, gib die ersten Buchstaben des Namens der Umsatzliste ein. Wähle ihn mit der [ÿ]-Taste aus. Im zweiten Parameter einschließen berechnest du den Bereich, der größer oder gleich dem Datum in D4 und kleiner gleich dem Datum in E4 ist. Beide Eckdaten werden mit dem * (und) verbunden.

5. Drücke [↵]. Die Matrixformel wird automatisch nach unten kopiert und liefert den gewünschten Zellbereich für die 12 Monate.

Gestalte die Spalten mit den gewünschten Formaten. Markiere z. B. die Datumsspalte (in diesem Beispiel die Spalte G) und weise das Datumsformat zu. Der Spalte H kannst du das Währungsformat zuweisen.

Schritt 3: Nun erzeugst du aus den ermittelten Werten das Säulendiagramm in Excel

Im letzten Arbeitsgang erzeugst du aus den berechneten Zellen das Diagramm.

1. Klicke in die Ergebnistabelle.

2. Aktiviere die Registerkarte Einfügen, klicke auf die Schaltfläche Säulen- oder Balkendiagramm einfügen und wähle die erste Vorlage Gruppierte Säulen aus.

3. Lasse das Diagramm markiert und doppelklicke auf eine Säule. Dann öffnet sich am rechten Rand der Aufgabenbereich.

4. Verkleinere bei den Reihenoptionen die Abstandsbereite, damit die Säulen breiter werden.

5. Ziehe im letzten Schritt das Diagramm über die Zellen, in denen du die Berechnungen erzeugt hast.

Fertig: Das dynamische Excel Diagramm liefert immer die Zahlen für den gewünschten Zeitraum.

Schulungen die dich interessieren könnten

Bewertungen

Kundenstimme
Markus H.
CARAT Dreieich
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Der Trainer machte einen sehr netten und kompetenten Eindruck und ging auf unsere Wünsche und Anregungen sehr praxisorientiert ein .
Kundenstimme
Torsten B.
Westdeutscher Rundfunk WDR
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Seminar hat nicht nur Spaß gemacht, sondern auch wirklich 'ne Menge gebracht :-)
Kundenstimme
Michael W.
Ernst & Young Retail Services GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Ich fühlte mich in diesem Seminar hervorragend betreut. Es war sehr praxisorientiert und anschaulich.
Kundenstimme
Philipp M.
Wacom Europe GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Sehr gute Organisation, guter Trainer - alles super!