SchulungenDatenschutzInformationssicherheitsbeauftragter
Lade Schulungen
vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern halber Stern
4.8
(298)

Informationssicherheitsbeauftragter Seminar

Informationssicherheitsbeauftragter: Werde IT Sicherheitsbeauftragter nach CERT/CISO

Du kennst nach dem Informationssicherheitsbeauftragter Seminar das Vorgehen zur Initiierung und Aufrechterhaltung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) nach dem international anerkannten ISO/IEC 27001 Standard sowie die deutschen IT-Grundschutzstandards und das IT-Gundschutz-Kompendium des BSI Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und die gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Nach der Schulung Informationssicherheitsbeauftragter kannst du, die Position des IT-Ssicherheitsbeauftragten gestalten, deine Anliegen als Sicherheitsbeauftragter gegenüber der Unternehmensleitung, dem Management und den Mitarbeitern zu vertreten, das Unternehmen sicherheitstechnisch zu analysieren und Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

Das Seminar für IT-Sicherheitsbeauftragte behandelt neben den organisatorischen Aspekten der Informationssicherheit auch an 2 Tagen einen weitreichenden Überblick über aktuelle, technische Schutz- und Verteidigungseinrichtungen (IT-Sicherheit). Der Referent erläutert hierbei knapp die theoretischen Grundlagen verschiedener Sicherheitssysteme (Firewalls, Malware-Scanner, Intrusion Detection Systeme etc.) und bespricht ausführlich praktische Anwendungsfälle dieser Einrichtungen.

Der 5. Tag steht im Brennpunkt des IT-Rechts mit EU-DSGVO und wird von einen Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt IT-Recht und Datenschutz geschult.

Die Prüfungsgebühr für die Zertifizierung beträgt € 350,00 zzgl. MwSt. und ist zuzüglich zum Seminarpreis zu entrichten.

Lernziele Informationssicherheitsbeauftragter Seminar

Zertifikat Chief Information Security Officer (CISO)
Das CISO-Zertifikat ermöglicht es dir nach der Informationssicherheitsbeauftragter Schulung deine Kenntnisse im Umfeld der Informationssicherheit eindeutig zu belegen.

Inhalte Informationssicherheitsbeauftragter Seminar

1. Tag und 2. Tag Modul 1: Informationssicherheitsmanagement auf Basis von ISO 27001 und BSI IT-Grundschutz

Die Tage werden von einem Referenten mit den Schwerpunkten ISMS-Management, ISO 27001 Lead Auditor, Qualitätsmanager geleitet

  • Einführung in die Informationssicherheit/IT-Sicherheit
  • Aufgaben des Verantwortlichen für Informationssicherheit
  • Informationssicherheitsmanagement nach Normen und Standards
  • Einführung eines ISMS im Unternehmen
  • Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) und Zertifizierung ISO/IEC 27001
  • ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz und seine Anwendungen
  • BSI Standards (200-1, 200-2, 200-3, 100-4)
  • IT-Grundschutz-Kompendium und Umstellung IT-Grundschutz-Katalog „Classik“

3. Tag und 4. Tag Modul 2: Cyber Security Grundlagen der IT-Sicherheit

Der Referent ist Experte für Technical Security und MCSE Security

Grundlagen der IT- und Informationssicherheit

Cyber Security – aktuelle Bedrohungslage / Lösungen

  • Typische Angriffsszenarien
  • Physikalische Sicherheit
    • Zutrittskontrollsysteme
    • Video-Überwachung
    • Bauliche Maßnahmen
  • Technische Absicherungsmaßnahmen im Überblick
    • Firewalls
    • Proxy-System
    • Endpoint-Security
    • IDS/IDP
    • SIEM
  • Prinzip des geringsten Rechts
    • Client
    • Server
    • Dateisysteme
    • Anwendungen
  • Anwendungsbeispiele innerhalb des BSI Grundschutz
  • Anwendungsbeispiele innerhalb der ISO Normen
  • Spezialfälle
    • PCI/DSS
    • VDA

5. Tag Modul 3: IT-Recht Kompakt für den IS-Beauftragten/ITSIBE bzw. Chief Information Security Officer

Der Dozent ist Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt IT-Recht und Datenschutz

  • Überblick IT-Security: Rechtliche, organisatorische und technische Problemfelder
  • IT-Compliance im Detail
  • Einführung in den Datenschutz (DSGVO/BDSG)
  • IT-Sicherheitsgesetz
  • Private E-Mail/Internet Nutzung am Arbeitsplatz
  • Content Scanning / Filtering
  • Computerstrafrecht und Cybercrime
  • Datenschutzkonforme Protokollierung im Unternehmen
  • Stellung und Haftung des IT-SiBe/CISO im Unternehmen

Wir schulen auch bei dir vor Ort!

Diese Informationssicherheitsbeauftragter Schulung führen wir auch bei dir im Unternehmen als individualisierte Informationssicherheitsbeauftragter-Firmenschulung durch.

Informationssicherheitsbeauftragter Schulung Zielgruppe: Informationssicherheitsbeauftragter Seminar

Unsere Schulung Informationssicherheitsbeauftragter richtet sich an Mitarbeiter aus Unternehmen und Behörden die zum Beauftragten für ITS bzw. zum Security Information Officer ISO bzw. Chief Information Security Officer CISO, Sicherheitsbeauftragten für Informationssicherheit, IT-Sicherheitsbeauftragten bestellt wurden oder bestellt werden sollen. Aber auch an interessierte Führungskräfte und Mitarbeiter des Sicherheitsmanagements, Leiter der Informationssicherheit, Systemadministratoren und IT-Manager.

Informationssicherheitsbeauftragter Schulung Voraussetzungen: Informationssicherheitsbeauftragter Seminar

Es werden keine besonderen Vorkenntnisse für den Besuch der Informationssicherheitsbeauftragter Schulung benötigt.

Die Teilnehmer sollten allerdings zum einfacheren Verständnis der technischen Präsentationen (Tag 3-4 Modul 2 IT-Sicherheit) über gute User-Grundkenntnisse in Windows sowie über gute Office Kenntnisse verfügen.

FAQ Informationssicherheitsbeauftragter Seminar

Akkordion öffnen

Was verdient ein Informationssicherheitsbeauftragter?

Der Gehalt eines Informationssicherheitsbeauftragten kann stark variieren, abhängig von mehreren Faktoren wie Standort, Branche, Unternehmensgröße und Erfahrung. In Deutschland liegt beispielsweise das durchschnittliche Gehalt für einen Informationssicherheitsbeauftragten oder IT-Sicherheitsbeauftragten in diesem Zeitraum bei etwa 60.000 bis 80.000 Euro pro Jahr.

Ist es Pflicht einen Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) zu beschäftigen?

Ob ein Unternehmen einen Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) beschäftigen muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art des Unternehmens, die Größe und die Art der verarbeiteten Daten. Es gibt keine allgemeingültige Regel, die für alle Unternehmen gilt.

In Deutschland gibt es beispielsweise für bestimmte Arten von Unternehmen bestimmte Anforderungen. Gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) müssen Unternehmen in Deutschland beispielsweise einen Datenschutzbeauftragten bestellen, wenn sie in der Regel mindestens 20 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigen.

Bewertungen

Informationssicherheitsbeauftragter Schulung
Daumen nach oben (Bewertungsübersicht)
4.8
298 Bewertungen
vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern halber Stern
Kundenstimme männlich
Martin S.
Bundeseisenbahnvermögen
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Das Training zeichnet sich durch einen sehr hohen Praxisbezug und Raum für individuelle Hilfe persönlicher Problemstellungen sowie durch einen engagierten und hoch kompetenten Trainer aus.
Kundenstimme männlich
Philipp M.
Wacom Europe GmbH
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Sehr gute Organisation, guter Trainer - alles super!
Kundenstimme männlich
Lucas F.
Fa. Feld Textil GmbH
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Kann man nur weiterempfehlen! In kürzestem Zeitraum lernt man alle Basisdaten konkret und ausführlich.
Close Modal

Lade dir ein PDF mit allen Infos zur Schulung herunter

Unterrichtszeiten

Schulungsort

Live Online Schulung

Technische Voraussetzungen

Hinweise zur Anreise

Hinweise zum Schulungsort

Anfrage

Deine Daten für die gewünschte Anfrage

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden
Bitte gib eine Zahl von 1 bis 99 ein.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.