SchulungenMicrosoftMicrosoft SQL ServerWorkshop – SQL 2016 Always On High Availability
Lade Schulungen
vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern halber Stern
4.1
(58)

Workshop – SQL 2016 Always On High Availability Schulung

Hochverfügbarkeit Konzepte und Terminologie
Workshop – SQL 2016 Always On High Availability

This three-day instructor-led course is designed for database administrators and Windows engineers to familiarize them with the concepts in SQL AlwaysOn and High Availability. The course utilizes SQL 2016, but explains the differences from SQL 2012- SQL 2014.

Microsoft Learning Partner

Als als Microsoft Learning Partner bieten wir dir die Möglichkeit, Kenntnisse im Umgang mit allen Microsoft Produkten zu erwerben, zu verbessern und zu zertifizieren. So steigerst du deine Produktivität am Arbeitsplatz.

Inhalte

MOC 55246 Schulung
Akkordion öffnen

Hochverfügbarkeit Konzepte und Terminologie

  •     Konzepte und Terminologie
  •     Tabelle der Verfügbarkeit
  •     Hochverfügbarkeit
  •     Ursachen für Ausfallzeiten
  •     Geplante Ausfallzeit
  •     Ungeplante Ausfallzeit
  •     Disaster Recovery
  •     Wiederherstellungszeit-Ziel (RTO)
  •     Wiederherstellungspunkt-Ziel (RPO)
  •     Recovery-Level-Ziel (VKE)
  •     Änderungen von SQL 2012
  •     Legacy-Lösungen vor Always On
  •     Failover-Cluster-Instanzen
  •     Protokollversand
  •     Protokollversandkonfiguration
  •     Server überwachen
  •     Replikation
  •     Datenbankspiegelung
  •     Datenbank-Spiegelungs-Terminologie
  •     Prinzip
  •     Mirror
  •     Witness
  •     Datenbank-Snapshots
  •     Einschränkungen von Legacy-Lösungen:
  •     Was verstehen wir unter Always On?
  •     Tabellen

Fehlerbehebung bei Windows Server 2016

  •     Grundlegendes zu Failoverclustering in Server 2016
  •     Stateful Hochverfügbarkeitslösung
  •     Standard und Datacenter
  •     Hyper-V am besten mit Rechenzentrum
  •     Geteiltes Lager
  •     Quoren
  •     Knotenmehrheit
  •     Knoten- und Festplattenmehrheitenkonfiguration
  •     Knoten- und Dateifreigabe Mehrheit
  •     Keine Mehrheit
  •     Aufbau
  •     Best Practices für Cluster-Netzwerke
  •     Verbindung zu Knoten zum freigegebenen Speicher
  •     Privates Netzwerk für internen Cluster
  •     Öffentliches Netzwerk für Clientverbindungen
  •     Cluster-Aware-Aktualisierung
  •     Virtual Machine-Failoverclustering
  •     Bevorzugte Besitzer
  •     Failover-Failback
  •     Ressourcen
  •     Abhängigkeiten
  •     Heartbeat

SQL 2017 Failover Cluster-Instanzen

  •     Failovercluster-Instanz
  •     FCI und Client

SQL 2017 Verfügbarkeitsgruppen

  •     Verfügbarkeitsgruppen und Replikate
  •     Primäres Replikat
  •     Sekundäre Replikate
  •     Verfügbarkeitsgruppen-Listener
  •     Verfügbarkeitsmodus
  •     Synchroner Festschreibungsmodus
  •     Asynchroner Überweisungsmodus
  •     Ausfallsicherungsmodi
  •     Automatisches Failover ohne Datenverlust
  •     Automatische Failover-Anforderungen
  •     Handbuch
  •     Manuelle Failover-Anforderungen
  •     Gemeinsame Topologien

Dasboard

  •     Das Dashboard
  •     Protokollanzeige
  •     Replikation mit Logins
  •     Verwendung von Datenbanken

Aktive sekundäre Verfügbarkeitsgruppenaktionen

  •     Berichterstellung mit sekundären Replikaten
  •     Konfiguration
  •     Schreibgeschütztes Routing
  •     Lastverteilung
  •     Konfiguration einer schreibgeschützten Sekundärseite
  •     Datenbank-Backups
  •     Schritte der Sicherung
  •     Backup-Voreinstellungen

Wartung

  •     DBCC-Prüfungen
  •     Datenbank hinzufügen und entfernen

Überwachnung und Fehlerbehebung Verfügbarkeitsgruppen

  •     Vertiefung in das Dashboard
  •     Veranstaltungen
  •     Richtlinienbasiertes Management für Verfügbarkeitsgruppen
     

Wir schulen auch bei dir vor Ort!

Diese MOC 55246 Schulung führen wir auch bei dir im Unternehmen als individualisierte MOC 55246-Firmenschulung durch.

Entscheidungshelfer

MOC 55246 Schulung
Akkordion öffnen

Zielgruppe

Experienced DBAs, Windows Server pros, team leads. This is a lab intense course! We designed this course based on our experience of having taught hundreds of classes to literally thousands of students. We tried very hard to make the labs, of which there are over 30, very oriented to a single concept such as Adding a Replica or Transferring Logons. We did this because it is common in technical courses to write long labs with multiple exercises which in our opinion is not effective as they turn into ?click streams?. We assume the student is new to the technology and that the instructor is knowledgeable in it.

Voraussetzung

  • Experience as SQL DBA
  • Experience as Windows IT PRO

Bewertungen

MOC 55246 Schulung
Daumen nach oben (Bewertungsübersicht)
4.1
58 Bewertungen
vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern
Kundenstimme
Thomas M.
Aldi GmbH & Co. KG
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Lernen in einem sehr entspannten und angenehmen Klima. Prima!
Kundenstimme
Michael W.
Ernst & Young Retail Services GmbH
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Ich fühlte mich in diesem Seminar hervorragend betreut. Es war sehr praxisorientiert und anschaulich.
Kundenstimme
Martin S.
Bundeseisenbahnvermögen
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Das Training zeichnet sich durch einen sehr hohen Praxisbezug und Raum für individuelle Hilfe persönlicher Problemstellungen sowie durch einen engagierten und hoch kompetenten Trainer aus.
Close Modal

Seminarzeiten

Schulungsort

Online Schulung

Technische Voraussetzungen

Hinweise zur Anreise

Hinweise zum Schulungsort

Leistungspaket

Delivery Partner

Delivery Partner Image

Anfrage

Ihre Daten für die gewünschte Anfrage

Hidden
Bitte gib eine Zahl von 1 bis 99 ein.
Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.