BlogEin flexibler Excel-Kalender für die nächsten Jahre

Ein flexibler Excel-Kalender für die nächsten Jahre

Rund um den Jahreswechsel machst du dir bestimmt auch schon um die Terminplanung im nächsten Jahr Gedanken. Wie wäre es mit einem Excel Kalender, der die Wochenenden und Feiertage automatisch anzeigt. Das tolle an diesem Kalender ist, dass du in der Zelle A2 nur das Jahr eingeben musst, der Rest erledigt die bedingte Formatierung von Excel für dich.

Die folgende Abbildung zeigt das Ergebnis: Deinen Excel-Kalender

Dank nur drei bedingter Formate erstellst du deinen Excel-Kalender

Schritt-für-Schritt zum Excel-Kalender

Auf einem separaten Tabellenblatt gibt es die Liste mit den Feiertagen. Erfasse diese Liste für dein Bundesland.

 

Die Liste der Feiertage ist auf dem Tabellenblatt Feiertage

 

  • Nimm dir ein neues leeres Tabellenblatt.
  • Erfasse die folgende Tabelle

Der Rohbau des Kalenders

 

In der Zelle A2 steht das Jahr. Ab der Zelle B2 die Monatsnummer. Ab A3 die Tage bis 31.

Jetzt geht die bedingte Formatierung los. Als erstes werden die Wochenenden gekennzeichnet.

  • Markiere die Zellen von B3 bis M33.
  • Wähle Start / Bedingte Formatierung / Neue Regel.
  • Klicke auf den Eintrag Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden.
  • Klicke im unteren Teil des Fensters in das
    Eingabefeld und erfasse die folgende Formel:

=WOCHENTAG(DATUM($A$2;B$2;$A3);2)>5

Die Formel, um die Wochenenden zu finden

 

  • Klicke auf die Schaltfläche Formatieren, aktviere das Register Ausfüllen und wähle eine Farbe für die Wochenenden.
  • Bestätige zweimal mit OK und lass die Markierung stehen.

Die Wochenenden sind eingefärbt

 

Die Funktion DATUM() setzt aus den Zellen mit dem Jahr, dem
Monat und dem Tag ein Datum zusammen. Der Formelteil WOCHENTAG(DATUM($A$2;B$2;$A3);2) ermittelt den Tag der Wochen. Der Parameter 2 stellt sich, dass der Montag der erste Tag der Woche ist, der Dienstag der zweite Tag usw. Der Formelteil >5 prüft nun, ob das ermittelt Datum nach dem Freitag kommt. Freitag ist der 5. Tag der Woche. Wenn der Wochentag also 6 oder 7 ist, dann ist dies das Wochenende und nur diese Zellen werden eingefärbt.

Jetzt sollen die Feiertage eingefärbt werden.

  • Öffne das Fenster Neue Formatierungsregel, wie oben beschrieben, erneut.
  • Klicke im unteren Teil des Fensters in das Eingabefeld und erfasse die folgende Formel:

=WENN(SVERWEIS(DATUM($A$2;B$2;$A3);Feiertag!$B$1:$C$18;2;FALSCH)<>“#NV“;“WAHR“;“Falsch“)

  • Klicke auf die Schaltfläche Formatieren, aktviere das Register Ausfüllen, wähle eine Farbe für die Feiertage und klicke auf OK.

Die Formel, um die Feiertage zu finden

 

  • Bestätige mit OK und lass die Markierung stehen.

Die Feiertage sind auch eingefärbt

 

Die Excel-Funktion SVERWEIS() überprüft, ob das Datum der
aktuellen Zelle ein Feiertag ist. Sollte das Datum kein Feiertag sein,
erscheint die Meldung #NV. Die WENN() Funktion prüft, ob das Ergebnis von SVERWEIS() nicht #NV ist. Wenn das Ergebnis nicht #NV ist, ist der aktuelle Tag ein Feiertag und wird somit eingefärbt.

Im letzten Schritt sollen nun die Tage, die es nicht gibt, wie z.B. der 30. und 31. Februar oder der 31. April schwarz gefärbt werden.

  • Öffne dazu das Fenster Neue Formatierungsregel, wie oben beschrieben, erneut.
  • Klicke im unteren Teil des Fensters in das Eingabefeld und erfasse die folgende Formel:

=MONAT(DATUM($A$2;B$2;$A3))<>B$2

  • Klicke auf die Schaltfläche Formatieren, aktiviere das Register Ausfüllen, wähle die schwarze Füllfarbe aus und klicke anschließend auf OK.

Die Formel, um Tage zu finden, die es nicht gibt

 

  • Bestätige mit OK.

Das Ergebnis: Dank der drei bedingten Formate ist Ihr Excel Kalender schon fertig

 

Excel Schulungen bei INCAS Training

Wir sind Microsoft Partner und arbeiten ausschließlich mit qualifizierten Office Trainern zusammen. Die Spitzenbewertungen unserer Trainer und des Trainingsumfeldes sprechen für sich: Kurse bei INCAS Training sind der beste Weg, um sich professionell und mit Spaß einem Programm und seinen neuen Funktionen zu nähern.

Saskia Gießen ist ‎IT Dozentin im Bereich ‎Internet und Informationstechnologie aus Köln und für INCAS Training als Autorin und Excel-Spezialistin im Einsatz. Sie verfasst regelmäßig Artikel, in denen sie Best Practices rund um das Thema Excel verrät.

Wir stehen dir auch jederzeit telefonisch zur Verfügung: Du erreichst uns unter 02151 366250

 

Schulungen die dich interessieren könnten

Bewertungen

Kundenstimme
Michael W.
Ernst & Young Retail Services GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Ich fühlte mich in diesem Seminar hervorragend betreut. Es war sehr praxisorientiert und anschaulich.
Kundenstimme
Thomas M.
Aldi GmbH & Co. KG
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Lernen in einem sehr entspannten und angenehmen Klima. Prima!
Kundenstimme
Torsten B.
Westdeutscher Rundfunk WDR
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Seminar hat nicht nur Spaß gemacht, sondern auch wirklich 'ne Menge gebracht :-)
Kundenstimme
Martin S.
Bundeseisenbahnvermögen
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Training zeichnet sich durch einen sehr hohen Praxisbezug und Raum für individuelle Hilfe persönlicher Problemstellungen sowie durch einen engagierten und hoch kompetenten Trainer aus.