BlogChatGPT Tipps: 10 Wege, um bessere Ergebnisse zu erzielen

ChatGPT Tipps: 10 Wege, um bessere Ergebnisse zu erzielen

Wie du ChatGPT effizient nutzen kannst

Willkommen im Jahr 2023, wo die Welt der KI-Tools unaufhaltsam voranschreitet. Von Textgeneratoren bis hin zu Bildern – die Möglichkeiten scheinen endlos. Doch kein Tool hat in den letzten Monaten mehr Aufsehen erregt als ChatGPT. Mit nur wenigen Eingaben, den Prompts, kann der Chatbot hochwertige und komplexe Texte erstellen. Bereits fünf Tage nach dem Launch im November 2022 verzeichnete ChatGPT laut OpenAI CEO Sam Altman über eine Million Nutzer. Stand heute, am 20. Februar 2023 dürften es über 100 Millionen Nutzerinnen und Nutzer sein. Das gab es noch nie.

Zwar arbeitet ChatGPT mit menschlicher Sprache (NLP= Natural Language Processing). Das Erstellen von Inhalten mit ChatGPT ist dennoch nicht immer so einfach, wie es scheint. Wie bei vielen Dingen im Leben ist auch hier die Qualität des Ergebnisses abhängig von den Informationen, die du dem System gibst.

Klar raten wir dir eine für dich passende Schulung zu besuchen. Warum? AI-Systeme wie ChatGPT sind schnelllebig und verändern sich fast tagtäglich. Neue Versionen und Funktionen kommen hinzu und Hacks, mit denen es noch besser klappt, werden in der Community entdeckt. Videos auf Youtube und Literatur, die heute geschrieben wird, ist morgen schon überholt.

Ein versierter Trainer gibt dir eine perfekte Basis für dein Prompt-Design und behält für dich den Überblick um dir zu zeigen, wie du nicht nur in ChatGPT am besten zu deinem Wunschergebnis kommst.

In diesem Blog-Beitrag bekommst du 10 Tipps, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Egal, ob du schon ein erfahrener Benutzer bist oder gerade erst anfängst. Diese Tipps können dir helfen, deine Prompts zu optimieren und die Qualität deiner Ergebnisse zu verbessern. Viele dieser Tipps funktionieren nicht nur bei ChatGPT, sondern auch bei anderen, generativen AI-Systemen wie z.B. Midjourney zur Bildgenerierung.

ChatGPT vs. GPT-3 Was sind die Unterschiede?

Wenn es um KI-Sprachmodelle geht, sind ChatGPT und GPT-3 zwei Namen, die man immer wieder hört. Aber obwohl beide von OpenAI entwickelt wurden, sind sie keineswegs dasselbe. ChatGPT ist speziell für Konversationen und Chats ausgelegt, während GPT-3 ein deutlich vielseitigeres Modell ist, das für eine Vielzahl von sprachbezogenen Aufgaben verwendet werden kann.

Ein wichtiger Unterschied zwischen ChatGPT und GPT-3 ist ihre Größe und Leistungsfähigkeit. Während ChatGPT auf einer geringeren Datenmenge trainiert ist und daher in der Lage sein kann, nuancierte Antworten – auch auf mobilen Geräten zu generieren, ist GPT-3 mit 175 Milliarden Parametern deutlich umfangreicher und leistungsfähiger. Stelle dir die Parameter wie Synapsen im menschlichen Gehirn vor.

GPT-3, sozusagen die Mutter von ChatGPT, ist somit in der Lage, komplexere und vielfältigere Aufgaben auszuführen, die von ChatGPT nicht bewältigt werden können.

Jetzt die versprochenen Tipps, für deinen erfolgreichen Einstieg ins Prompt-Design und Prompt-Engineering:

Prompt Tipp 1: Umschreibungen in den Prompt bringen

Genau wie wir Menschen, arbeiten auch Chatbots besser mit möglichst viel Kontext und Umschreibungen. Gib eine möglichst genaue Aufforderung ein und überlege dir, was die KI erstellen soll. Wenn du die Art des Inhalts (z.B. ein Blogbeitrag) und einige Details darüber angibst, worum es in dem Blogbeitrag gehen soll, werden die Ergebnisse viel genauer werden als bei einer zu allgemeinen Aufforderung.

Prompt Tipp 2: Lege den Stil der Ausgabe und die Zielgruppe fest

Es ist sicher ein Unterschied, ob du für „Harvard Business Manager“ schreibst oder für die „Schülerzeitung Böblingen Ost“. Benenne also die Zielgruppe und einen Schreibstil. Also sachlich, spannend, facettenreich, nuanciert, gruselig…Probiere einfach einige Stile aus und schau dir den Unterschied an.

Die Angabe der Zielgruppe führt dann auch zu einer Ausgabe, die dieser angepasst ist.

Prompt Tipp 3: Definiere die Länge der Texte

Je nachdem, wofür du deine Texte benötigst, ist es hilfreich, Bedingungen über das Format und die Länge zu äußern. Definiere hier so genau wie möglich deine Anforderungen der Länge.

Hm, bei der Qualität der Gedichte dürfte es besser sein, den Hochzeitstag nicht zu vergessen.

Prompt Tipp 4: Definiere das Ziel deiner Anfrage

Je genauer du der KI die Ziele deiner Abfrage mitteilst, desto eher kann diese auch Inhalte für dich erstellen. Dazu gehören neben der Länge auch Faktoren wie die Zielgruppe, die Sprache, die Tonalität, die Komplexität und mehr.

Ein Angebot mit Benennung der Zielgruppe und der Tonalität.

Hier noch eins für eine andere Zielgruppe. Falls das mit dem Gedicht weiter oben nicht funktioniert hat.

Prompt Tipp 5: Definiere, was du nicht möchtest

Auch durch negative Eingaben kannst du die Ergebnisse zu deinen Erwartungen anpassen. So kannst du auch ganz genau sagen, welche Inhalte du nicht willst, welche Wörter nicht erwähnt werden sollen oder welche Struktur ungewünscht ist.

Die erste Abfrage liefert auch Facebook und Twitter. Nach Aufforderung diese wegzulassen ändert sich das Ergebnis.

Prompt Tipp 6: Definiere die Darstellung der Ausgabe

Neben der Art der Texte kann ChatGPT Inhalte auch strukturierter darstellen. Neben der Formatierung in Programmiersprachen kannst du beispielsweise auch Tabellenformate erstellen

Die Ausgabe in Tabellenform.

Die Tabelle als HTML5-Code für die Webseite.

Prompt Tipp 7: Nutze Kategorien

Eine weitere Möglichkeit, deine Befehle zu verbessern und bessere Ergebnisse zu erzielen, besteht darin, sie in Kategorien zu unterteilen. Durch die Einteilung in Kategorien können die KI-Modelle besser verstehen, was du von ihnen erwartest, und die Ergebnisse werden genauer und relevanter. Beispielsweise könntest du deine Anfragen nach Themen wie „Produktbeschreibungen“, „Blogbeiträge“, „E-Mail-Kampagnen“ oder „Social-Media-Posts“ kategorisieren.

Prompt Tipp 8: Lass dir einen Plan erstellen

Vielleicht bist du im Marketing tätig und möchtest, dass ChatGPT dir bei der Erstellung deines Jahresplans der Social-Media-Aktivitäten unter die Arme greift? Klar geht auch jede andere Form von Plan. Fitnessplan, Speiseplan, Diätplan usw.

Social-Media-Aktivitäten der Krefelder Hundefreunde

Prompt Tipp 9: Vermeide Fachjargon und sprich ENGLISCH, wenn es geht

Obwohl die KI-Modelle sehr leistungsstark sind, können sie dennoch Schwierigkeiten haben, spezialisierten Fachjargon zu verstehen. Vermeide daher Fachjargon und verwende stattdessen allgemeinere Begriffe, die leichter verständlich sind. Wenn du unbedingt Fachjargon verwenden musst, dann gib der KI eine klare Definition und erkläre, was du mit dem Begriff meinst.

Noch ein Hinweis: ChatGPT beherrscht sehr viele Sprachen, darunter Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch. Allerdings kann die Qualität der Ergebnisse je nach Sprache und Trainingsdaten variieren. In der Regel sind die Ergebnisse bei Sprachen mit einer großen Menge an verfügbaren Trainingsdaten wie Englisch besser, als bei Sprachen mit begrenzten Trainingsdaten wie Niederländisch, Koreanisch oder Suaheli. So kann es einen deutlichen Unterschied machen, ob man den Prompt auf Deutsch oder Englisch formuliert.

Hier ein kurioses Beispiel, wie ChatGPT gleich mehrfach daneben liegen kann.

Beim heutigen Test behauptet ChatGPT stur, es gäbe gar keine eierlegenden Säugetiere. Was auch nicht so ganz richtig ist, denn das Schnabeltier legt Eier und ist ein Säugetier.

Fragt man ChatGPT allerdings auf Englisch, bekommt man auf Anhieb die richtige Antwort.

Es kann also Sinn machen, einen Prompt bevor man ihn nach ChatGPT schickt ins Englische zu übersetzen. Zum Beispiel mit Google Translator. Klar kann das ChatGPT auch. Aber das wäre so, als würde man mit dem Spaceshuttle zum Einkaufen zu Aldi fliegen.

Prompt Tipp 10: Sage ChatGPT in welcher Funktion es für dich arbeiten soll

Fragt man ChatGPT, nach 10 Rollen, die es als Sprachmodell noch einnehmen kann, erhält man folgende Antwort:

Also probieren wir doch mal den „Plagiat-Prüfer“ aus.

Passt. Für solche Aufgaben gibt es allerdings spezialisierte, meist kostenpflichtige Plattformen im Web, die auch ganze Dokumente, wie Dissertationen prüfen können. Da zittern einige Politiker nicht zu Unrecht. Diese Webdienste verwenden unterschiedliche Prüfmethoden und Datenbanken. Aber einige mit Sicherheit GPT-3.

Danke fürs Lesen und viel Freude beim Ausprobieren.

Kontakt

Dein INCAS Team
Akkordion öffnen
telephone-icon-contact-coaching-box
0800 4772466
email-icon-contact-coaching-box
info@incas-training.de

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Schulungen die dich interessieren könnten

Bewertungen

Kundenstimme männlich
Nina P.
GEUTEBRÜCK GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Seminar hat meine Erwartungen voll erfüllt. Man hat gemerkt, dass der Trainer Spaß an der Sache und sehr viel Ahnung vom Thema hat. Das Gefühl hat man nicht in allen Schulungen (auf Schulungen im Allgemeinen bezogen).
Kundenstimme männlich
Martin S.
Bundeseisenbahnvermögen
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Training zeichnet sich durch einen sehr hohen Praxisbezug und Raum für individuelle Hilfe persönlicher Problemstellungen sowie durch einen engagierten und hoch kompetenten Trainer aus.
Kundenstimme männlich
Thomas M.
Aldi GmbH & Co. KG
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Lernen in einem sehr entspannten und angenehmen Klima. Prima!
Kundenstimme männlich
Markus H.
CARAT Dreieich
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Der Trainer machte einen sehr netten und kompetenten Eindruck und ging auf unsere Wünsche und Anregungen sehr praxisorientiert ein .