BlogExcel: Stunden berechnen: Wieviel Stunden liegen zwischen zwei Zeiten? So berechnest du die Zeitdifferenz

Excel: Stunden berechnen: Wieviel Stunden liegen zwischen zwei Zeiten? So berechnest du die Zeitdifferenz

Mit Excel die Zeitdifferenz zu berechnen ist ein bisschen kniffelig. Fertige Funktionen gibt es nicht. In diesem Beitrag erfährst du, wie du die Anzahl der Stunden zwischen zwei Uhrzeiten, die Zeitdifferenz, in Excel berechnest. In unseren Excel Kursen und Schulungen zeigen wir dir diese und weitere nützliche Funktionen. Wenn du eine komplette Einführung in Excel Formel benötigst, empfehlen wir dir unseren Excel Aufbau Kurs.

Erstes Beispiel: Die zu berechnenden Uhrzeiten liegen am selben Tag.
Zweites Beispiel: Die zu berechnenden Uhrzeiten gehen über Mitternacht hinaus.
Drittes Beispiel: Die Zeitdifferenz der Stunden wird über mehrere Tage ermittelt.

Die Zeitdifferenz in Excel berechnen

Im ersten Beispiel soll die Differenz der Stunden (Zeitdifferenz) in Excel berechnet und als Dezimalzahl ausgegeben werden. Beide Zeitangaben liegen am selben Tag.
• Klicke in die Zelle, in der du das Ergebnis berechnen möchtest.
• Erfasse die folgende Formel: =C6-B6

Stunden berechnen in Excel – die richtige Darstellung

Als Ergebnis erhältst du die Zeit im Stundenformat, allerdings nicht in der gewünschten Darstellung. Die Werte werden im Uhrzeitformat ausgegeben. Mit diesem Uhrzeitformat solltest du nicht weiterrechnen. Um das Ergebnis im Dezimalformat zu erhalten, musst du die Formel ein wenig erweitern.

  • Klicke in die Zelle, in der du den Zeitunterschied berechnen möchtest.
  • Erfasse die folgende Formel:

=(C6-B6)*24


Durch die Multiplikation des Ergebnisses mit 24 macht Excel aus dem Ergebnis eine Dezimalzahl. Mit diesem Ergebnis kannst du mit Hilfe von Excel beispielsweise die Arbeits-Stunden mit einem Stundenlohn multiplizieren.

Die Anzahl der Stunden zwischen zwei Daten über Mitternacht hinaus in Excel berechnen

Etwas aufwendiger wird die Excel-Formel, wenn der zu berechnende Zeitraum über Mitternacht hinausgeht. Du benötigst eine Prüfung, die ermittelt, ob die Startzeit kleiner ist als die Endzeit. Für diese Prüfung eignet sich die WENN-Funktion von Excel.

  • Klicke in die Zelle, in der du das Ergebnis berechnen möchtest.
  • Erfasse die folgende Formel:

=WENN(B6<=C6;C6-B6;1+(C6-B6))

Wenn die Startzeit kleiner oder gleich der Endzeit ist, dann wird, wie im ersten Beispiel, die Endzeit von der Startzeit abgezogen. Wenn die Prüfung negativ verläuft, also wenn die Startzeit größer als die Endzeit ist, wird zu dem Ergebnis eine 1 hinzuaddiert. Die 1 steht hier für einen Tag.

Wenn du auch hier wieder die Darstellung im Dezimalformat wünschst, multipliziere das Ergebnis der WENN-Funktion mit 24.
=WENN(B6<=C6;(C6-B6);(1+(C6-B6)))*24


Auch hier reicht es aus, wenn das Ergebnis der WENN-Funktion mit 24 multipliziert wird.

Gutschein

Das Rechnen mit Excel und weitere wertvolle Excel-Funktionen zeigen wir dir in unserer Excel Kompakt Schulung. Einfach den Code kopieren, bei der Anmeldung angeben und 50€ sparen.

Excel_50_2022
50 € Code kopieren
Code kopiert!
Code kopieren und bei der Anmeldung einfügen

Anzahl Stunden über mehrere Tage in Excel berechnen

Die Differenz der Stunden über mehrere Tage wird in diesem Beispiel der Übersichtlichkeit halber in drei Schritten berechnet. Im ersten Schritt wird die Anzahl der Tage, die zwischen Start und Ende liegen, in Stunden umgerechnet. Im zweiten Schritt wird wieder die Differenz der Stunden ermittelt. Im dritten Schritt werden die beiden ersten Ergebnisse addiert.

  • Klicke in die Zelle, in der Sie das Ergebnis berechnen möchtest.
  • Erfasse die folgende Formel:

=WENN(UND(D6<>B6;E6<C6);((D6-B6)-1);((D6-B6)))*24

Der erste Teil der WENN-Funktion ist die Prüfung. Da mehrere Prüfungen gleichzeitig erfolgen, wird die UND-Funktion eingesetzt. Wenn die beiden Datumswerte unterschiedlich sind und wenn die Endzeit kleiner als die Startzeit ist, dann ist mindestens ein Tag vergangen. Die Anzahl der Stunden der Tage wird berechnet.

Der zweite Rechenschritt ermittelt die restlichen Differenzen in Stunden.
=WENN(C6<=E6;(E6-C6);(1+(E6-C6)))*24


Im dritten Schritt werden die beiden Ergebnisse addiert.

Bonus:
Für die Hardcore Excel-User unter euch, hier die gesamte Formel in einer Zelle:

„=(WENN(UND(D6<>B6;E6<C6);((D6-B6)-1);(D6-B6))*24)+(WENN(C6<=E6;(E6-C6);(1 + (E6-C6)))*24)“

Wenn du mehr von Saskia Giessen erfahren möchten, sie vermittelt ihr Wissen regelmäßig in unseren Excel Kursen, beispielsweise in unserem Excel Kompakt Kurs.

Gutschein

Das Rechnen mit Excel und weitere wertvolle Excel-Funktionen zeigen wir dir in unserer Excel Kompakt Schulung. Einfach den Code kopieren, bei der Anmeldung angeben und 50€ sparen.

Excel_50_2022
50 € Code kopieren
Code kopiert!
Code kopieren und bei der Anmeldung einfügen

Schulungen die dich interessieren könnten

Bewertungen

Kundenstimme männlich
Martin S.
Bundeseisenbahnvermögen
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Training zeichnet sich durch einen sehr hohen Praxisbezug und Raum für individuelle Hilfe persönlicher Problemstellungen sowie durch einen engagierten und hoch kompetenten Trainer aus.
Kundenstimme männlich
Nina P.
GEUTEBRÜCK GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Seminar hat meine Erwartungen voll erfüllt. Man hat gemerkt, dass der Trainer Spaß an der Sache und sehr viel Ahnung vom Thema hat. Das Gefühl hat man nicht in allen Schulungen (auf Schulungen im Allgemeinen bezogen).
Kundenstimme männlich
Wolfgang N.
ThyssenKrupp Nirosta
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Eine gute Adresse für das Erlernen scheinbar schwieriger und trockener Themen, die hier gut aufbereitet werden.
Kundenstimme männlich
Michael W.
Ernst & Young Retail Services GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Ich fühlte mich in diesem Seminar hervorragend betreut. Es war sehr praxisorientiert und anschaulich.