SchulungenArubaAruba SwitchingAruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF)
Lade Schulungen
vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern halber Stern
4.9
(162)

Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) Seminar

Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) : Die Schulung zur Konfiguration und Verwaltung von Aruba OS-CX

Der Kurs Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) vermittelt dir die grundlegenden Fähigkeiten, die zur Konfiguration und Verwaltung moderner, auf offenen Standards basierender Netzwerklösungen unter Verwendung der Routing- und Switching-Technologien von OS-CX von Aruba erforderlich sind. Dieser Kurs besteht zu etwa 60 % aus Vorlesungen und zu 40 % aus praktischen Laborübungen, in denen du lernst, wie du Netzwerklösungen für kleine und mittlere Unternehmen implementieren und validieren kannst. Dieser 5-tägige Kurs bereitet Netzwerkspezialisten auf die Prüfung zum Aruba Certified Switching Associate vor.

In unserem Kurs Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) lernen die Teilnehmer unter anderem die Switch-Technologien von ArubaOS-CX kennen: Virtuelle lokale Netzwerke (VLANs), sicherer Zugriff unter Verwendung von Funktionen wie dynamischer Segmentierung, Redundanztechnologien wie Multiple Spanning Tree Protocol (MSTP), Link-Aggregationstechniken einschließlich Link Aggregation Control Protocol (LACP) und Switch-Virtualisierung mit dem Virtual Switching Framework (VSF) von Aruba. Sie lernen auch über IP-Routing einschließlich statischem und dynamischem IP-Routing mit Open Shortest Path First (OSPF).

Lernziele Aruba OS-CX Switching Fundamentals Seminar

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF), bist du in der Lage:

  • Erläutere die Grundlagen der Vernetzung
  • Beschreibe und überprüfe das Aruba Switching-Portfolio mit Kunden
  • Installation und Konfiguration von Geräten mit dem Netzwerkbetriebssystem ArubaOS-CX
  • Beschreiben und Konfigurieren von VLANs
  • Erklären, beschreiben und konfigurieren des Spanning-Tree-Protokoll
  • Verstehen, wann VRRP zu verwenden und wie es zu konfigurieren ist
  • Erklären und Konfigurieren der Link-Aggregation
  • IP-Routing verstehen und konfigurieren
  • Erklären der IP-Subnetzbildung
  • OSPFv2 verstehen und konfigurieren – Einzelner Bereich
  • Beschreiben und konfigurieren des Switch Stacking mit VSF
  • Konfiguration von Aruba-Lösungen unter Verwendung sicherer Verwaltungs- und Wartungsmethoden
  • Verwaltung, Überwachung, Administration und Betrieb von Aruba-Lösungen mit dem NetEdit-Tool von Aruba

Versionshinweis

Der Kurs Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) ersetzt den Kurs ASF-Arbua Switching Fundamentals!

Inhalte Aruba OS-CX Switching Fundamentals Seminar

Netzwerk-Grundlagen

  • Was ist ein Netzwerk?
  • Was ist ein Protokoll?
  • OSI-Referenzmodell
  • Einkapselung, Rahmen, Pakete, Segmente
  • Schicht 2 bis Schicht 7-Header
  • Medien, Verkabelung, Ethernet/Wifi-Header
  • Binäre/Hex/Dezimale Theorie und Konvertierung
  • TCP/IP-Stapel (IP-Adressierung & Transportprotokolle TCP/UDP)
  • Arten von Verkehr: Unicast, Broadcast, Multicast

TCP/IP-Stapel

  • Überblick
  • Ethernet-Frames
  • IPv4-Kopfzeile
  • TCP-Header – Dreiweg-Handschlag
  • TCP-Header – Laufende Nummern
  • TCP Header – Port Numbers
  • TCP-Kopf
  • UPD-Kopf

Grundlegende Vernetzung mit Aruba-Lösungen

  • Netzwerkgeräte: Switches, Router, mehrschichtige Switches, APs, Mobilitäts-Controller, Firewalls, Server (HTTP, DHCP, DNS, Telnet, FTP)
  • 2-Tier vs 3-Tier hierarchy
  • Switching Portfolio (AOS-Switches & AOS-CX-Switches) ist dies eine Einführung sowohl des Portfolios auf ein paar Folien als auch einiger Folien über die AOS-CX-Hardware-Architektur, die Software-Architektur und eine Einführung in NAE auf hohem Niveau.
  • Einführung in AOS-CX und Funktionsumfang
  • Port-Nummerierung
  • Zugriff auf Aruba OS-CX CLI
  • Eingabemodi/-ebenen und Navigation
  • Kontextsensitive Hilfe
  • Protokolle, Konfiguration, Schnittstellen, Transceiver, Flash, Version anzeigen
  • Hostname/Schnittstellenname, aktivierende Schnittstellen
  • Protokoll zur Ermittlung der Verbindungsschicht
  • ICMP und Tools zur Prüfung der Erreichbarkeit: Ping und Traceroute
  • PoE (Standards eine Folie und was wir unterstützen und eine oder zwei Folien über Konfiguration und Verifikationen).

VLANs

  • Rundfunk-/Kollisionsdomains
  • VLAN-Vorteile
  • VLAN-Erstellung
  • DHCP-Server-Konfiguration in Switches (optional)
  • 802.1Q-Markierung
  • Switchports vs. geroutete Ports
  • Tabelle der MAC-Adressen
  • ARP-Tabelle
  • Paketzustellung Teil 1

Spanning-Tree-Protokoll

  • Redundantes Netzwerk
  • L2-Schleifen
  • 802.1D
  • Gemeinsamer überspannender Baum
  • 802.1s
  • 802.1w Überblick
  • 802.1w Lastausgleich
  • Konfiguration der 802.1w-Region

Link Aggregation

  • Statische Aggregation
  • LACP
  • Lastausgleich

IP-Routing – Teil 1

  • Standard-Gateway
  • DHCP-IP-Helfer-Adresse
  • IP-Routing-Dienst
  • Inter-VLAN-Routing
  • Paketzustellung Teil 2
  • Notwendigkeit einer Layer-3-Redundanz
  • Einführung in VRF

VRRP

  • VRRP-Übersicht
  • VRRP-Grundbetrieb
  • VRRP-Failover und Vorkaufsrecht
  • VRRP- und MSTP-Koordination

IP-Routing – Teil 2

  • Teilnetzbildung
  • CIDR
  • Statische Routen
  • Administrative Entfernung
  • Schwimmende Routen
  • Fragen der Skalierbarkeit

IP-Routing – Teil 3

  • IGP vs. EGP
  • Abstandsvektor vs. Verbindungszustand
  • OSPF Router-ID und Hallo-Nachrichten
  • Passive Schnittstellen
  • Staaten
  • DR und BDR
  • LSDB: LSA 1 und 2
  • Trassenauswahl und Konvergenz
  • Verwendung von Kosten zur Manipulation von Routen

Stapeln

  • Kontroll-, Management- und Datenebene
  • Einführung in Stapeltechnologien
  • Vorteile des Stapelns
  • Zentralisierte Kontroll- und Verwaltungsebene
  • Verteilte Datenebene und verteilte Link-Aggregation
  • VSF
  • VSF-Anforderungen
  • VSF Link und Mitgliederrollen
  • IDs und Port-Nummern von VSF-Mitgliedern
  • VSF-Konfiguration
  • VSF Bereitstellung von Anwendungsfällen
  • Verfolgung von Layer-2-Verkehr: Unicast
  • Verfolgung von Layer-2-Verkehr: Broadcast, Multicast und unbekannter Unicast
  • VSF-Failover und gnädiger Neustart der OSFP
  • Ausfall der VSF-Verbindung ohne MAD
  • MAD
  • VSX Einführung

Sichere Verwaltung und Wartung

  • OOBM-Anschluss
  • Leitung VRF
  • Sichere Verwaltungsprotokolle: AAA, SSH, HTTPS, RBAC
  • Radiusbasierte Verwaltungsautorität (VSA)
  • SNMP
  • Web interface
  • Verwaltung von Konfigurationsdateien (Sicherung, Wiederherstellung, Checkpoint und Rollback)
  • Verwaltung von Betriebssystem-Images (Sicherung und Wiederherstellung)
  • Werkseitige Vorgabe/Kennwort-Wiederherstellung

AOS-CX Verwaltungswerkzeuge

  • Einführung zu NetEdit
  • NetEdit-Installation
  • Grundlegende Überwachung mit NetEdit
  • AOS-CX Mobile App

Wir schulen auch bei dir vor Ort!

Diese Aruba OS-CX Switching Fundamentals Schulung führen wir auch bei dir im Unternehmen als individualisierte Aruba OS-CX Switching Fundamentals-Firmenschulung durch.

Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) Schulung Zielgruppe: Aruba OS-CX Switching Fundamentals Seminar

Ideale Kandidaten für den Kurs Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) sind IT-Experten, die kleine bis mittlere Unternehmensnetzwerklösungen auf der Grundlage von Aruba-Produkten und -Technologien einsetzen.

Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) Voraussetzungen Aruba OS-CX Switching Fundamentals Seminar

Für deinen Besuch der Schulung Aruba OS-CX Switching Fundamentals (CXF) gibt es keine Voraussetzungen.

FAQ Aruba OS-CX Switching Fundamentals Seminar

Akkordion öffnen

Was ist Aruba CX Switching?

Aruba CX Switching ist eine Familie von Next-Generation-Ethernet-Switches, die für Unternehmensnetzwerke hohe Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit bieten. CX-Switches sind für die Anforderungen moderner Unternehmen konzipiert und bieten Funktionen wie:

  • Hochgeschwindigkeits-Konnektivität: CX-Switches unterstützen Geschwindigkeiten von bis zu 100 Gbit/s und bieten die Bandbreite, die für heute datenintensive Anwendungen erforderlich ist.
  • Skalierbarkeit: CX-Switches können problemlos an die Bedürfnisse wachsender Unternehmen skaliert werden.
  • Sicherheit: CX-Switches bieten eine breite Palette von Sicherheitsfunktionen, darunter Intrusion Detection und Prevention, Firewall und VPN.
  • Manageability: CX-Switches sind mit Arubas intuitivem Centralized Management System (CMS) einfach zu managen.

CX-Switches sind in einer Vielzahl von Formfaktoren erhältlich, darunter feste, modulare und stackbare Switches. Sie sind auch in einer Vielzahl von Portdichten erhältlich, um die Bedürfnisse unterschiedlicher Netzwerke zu erfüllen.

Was sind die Vorteile von Aruba CX Switching?

Einige der wichtigsten Vorteile von Aruba CX Switching sind:

  • Leistung: CX-Switches bieten hohe Leistung mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Gbit/s. Dies macht sie ideal für hochdichte Netzwerke und Anwendungen, die hohe Bandbreite erfordern.
  • Skalierbarkeit: CX-Switches sind skalierbar, sodass sie problemlos an die Bedürfnisse wachsender Unternehmen angepasst werden können. Sie können gestapelt werden, um ein einziges, hochleistungsfähiges Netzwerk zu bilden.
  • Sicherheit: CX-Switches bieten eine breite Palette von Sicherheitsfunktionen, darunter Intrusion Detection und Prevention, Firewall und VPN. Dies hilft, Netzwerke vor Cyberangriffen zu schützen.
  • Manageability: CX-Switches sind mit Arubas intuitivem Centralized Management System (CMS) einfach zu managen. Dies macht es einfach, Switches von einem zentralen Ort aus zu konfigurieren und zu überwachen.

Insgesamt ist Aruba CX Switching eine leistungsstarke und vielseitige Familie von Ethernet-Switches, die die Anforderungen moderner Unternehmen erfüllen kann. Sie bieten hohe Leistung, Skalierbarkeit, Sicherheit und Manageability und sind daher eine gute Wahl für eine Vielzahl von Netzwerken.

Bewertungen

Aruba OS-CX Switching Fundamentals Schulung
Daumen nach oben (Bewertungsübersicht)
4.9
162 Bewertungen
vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern vollständiger Stern halber Stern
Kundenstimme männlich
Lucas F.
Fa. Feld Textil GmbH
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Kann man nur weiterempfehlen! In kürzestem Zeitraum lernt man alle Basisdaten konkret und ausführlich.
Kundenstimme männlich
Michael W.
Ernst & Young Retail Services GmbH
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Ich fühlte mich in diesem Seminar hervorragend betreut. Es war sehr praxisorientiert und anschaulich.
Kundenstimme männlich
Wolfgang N.
ThyssenKrupp Nirosta
vollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Sternvollständiger Stern
Eine gute Adresse für das Erlernen scheinbar schwieriger und trockener Themen, die hier gut aufbereitet werden.
Close Modal

Lade dir ein PDF mit allen Infos zur Schulung herunter

Unterrichtszeiten

Schulungsort

Live Online Schulung

Technische Voraussetzungen

Hinweise zur Anreise

Hinweise zum Schulungsort

Anfrage

Deine Daten für die gewünschte Anfrage

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden
Bitte gib eine Zahl von 1 bis 99 ein.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.