BlogContinuous Integration & Continuous Deployment

Continuous Integration & Continuous Deployment

Continuous Integration & Continuous Deployment FAQs:

Was versteht man unter Continuous Integration und Continuous Deployment?

Continuous Integration (CI) ist ein Entwicklungsprozess in der Softwareentwicklung, bei dem Änderungen im Quellcode regelmäßig und automatisiert zusammengeführt werden. Dabei wird die neu integrierte Codebasis in e iner isolierten Umgebung automatisch getestet und analysiert, um anfänglich Probleme zu erkennen und die Qualität des Codes sicherzustellen. Das Ziel von CI ist es, die Entwicklungszeit zu verkürzen und die Zuverlässigkeit des Codes zu verbessern, indem Integration und Tests kontinuierlich durchgeführt werden, anstatt am Ende des Entwicklungszyklus.

 

Was versteht man unter Continuous Deployment (CD)?

Continuous Deployment (CD) ist ein Entwicklungsprozess in der Softwareentwicklung, der auf Continuous Integration (CI) aufbaut. Bei CD werden Änderungen im Quellcode nach erfolgreichem Test automatisch und sofort in die Produktionsumgebung deployt, ohne dass menschliches Eingreifen erforderlich ist. Das Ziel von CD ist es, schnelle und zuverlässige Releases zu ermöglichen, ohne dass der manuelle Aufwand minimiert und der Entwicklungsprozess automatisiert wird. Im Gegensatz dazu kann Continuous Delivery (CDelivery) bedeuten, dass die neue Version bereitgestellt wird, aber noch nicht automatisch in die Produktionsumgebung übertragen wird.

 

Welche Tools gibt es für Continuous Integration und Continuous Deployment?

Es gibt viele Tools für Continuous Integration (CI) und Continuous Deployment (CD), darunter:

  • Jenkins
  • GitLab-CI/CD
  • Azure-DevOps
  • Travis C.I
  • CircleCI
  • Bambus
  • TeamCity
  • Codeship

Diese Tools automatisieren den Build-, Test- und Deploy-Prozess von Softwareprojekten und helfen dabei, Probleme zu erkennen und die Softwarequalität zu verbessern. Die Wahl des richtigen Tools hängt von den Anforderungen des Projekts, der Skalierbarkeit, den verfügbaren Ressourcen und der Integration mit anderen Werkzeugen ab.

Jenkins, Git und Azure DevOps schauen wir uns in diesem Artikel genauer an:

Jenkins

Jenkis: Jenkins wird häufig als Automatisierungsserver genutzt. Du kannst mit Jenkins komplette Continuous Integration/Continuous Delivery (CI/CD) Pipelines automatisieren. Build-Phase, Test-Phase und auch die Deploy-Phase lassen sich mit dem Open-Source-basierten Tool steuern. Selbst Multibranch Pipelines kann Jenkins erstellen und orchestrieren. Mittels Plug-ins ist zudem eine Integration in Build Tools, Versionsverwaltungssysteme wie Git, Testsysteme oder Fehlerdatenbanken möglich. Das übersichtliche Dashboard, welches auch die entsprechende Historie anzeigt, ist ein weiterer Grund, Jenkins als ein zentrales Tool in der modernen DevOps-Welt einzusetzen. Wie du Jenkins für dich nutzen kannst, zeigen wir dir gerne in unserer Jenkins für Continuous Integration & Continuous Delivery CI/CD Schulung.

Git und GitLab

Git ist ein verteiltes Versionskontrollsystem, mit dem du deine Codebasis verwalten, Änderungen verfolgen und in verteilten Teams arbeiten kannst. Entwickler können lokale Kopien des Git-Repositorys auf ihren Computern erstellen, Änderungen daran vornehmen und ihre Arbeit an das zentrale Repository zurücksenden. GitLab ist eine webbasierte Git-Plattform, die Git-Repository-Management, Issue-Tracking, CI/CD, Wiki und mehrere Tools für die Zusammenarbeit bietet.

Mit Git und GitLab kannst du:

  1. Die Versionskontrolle für deine Softwareprojekte einrichten und verwalten.
  2. Änderungen an deinem Code verfolgen, zurücksetzen oder wiederherstellen.
  3. Branches erstellen und mit anderen Entwicklern zusammenarbeiten.
  4. Issues und Bugs verwalten und überwachen.
  5. Continuous Integration/Continuous Delivery (CI/CD) automatisieren und Tests ausführen.
  6. Dokumentationen und Wikis für deine Projekte erstellen

Wie du Git und GitLab für dich nutzen kannst, zeigen wir dir gerne in unserer Git und GitLab Schulung.

Azure DevOps

Azure DevOps ist eine Plattform von Microsoft für die Software-Entwicklung, die dir eine Reihe von Tools zur Verfügung stellt, um Anwendungen zu planen, zu entwickeln, zu testen, bereitzustellen und zu betreiben. Hier sind einige der Funktionen, die dir Azure DevOps bietet:

  1. Planung und Verfolgung von Projekten und Arbeitsaufgaben.
  2. Versionskontrolle und Verwaltung des Quellcodes.
  3. Automatisierte Builds und Bereitstellung von Anwendungen.
  4. Durchführung von Tests, Überprüfung von Code-Qualität und Sicherheit.
  5. Continuous Integration und Continuous Deployment (CI/CD).
  6. Agile-Methoden wie Scrum, Kanban und Sprint-Planung.
  7. Überwachung und Analyse von Anwendungsleistung und Benutzerverhalten.
  8. Zusammenarbeit zwischen Entwicklern, Testern und Betriebsmitarbeitern.
  9. Integration mit anderen Microsoft-Tools wie Visual Studio, Azure, Power BI und mehr.
  10. Unterstützung für verschiedene Plattformen und Sprachen, einschließlich .NET, Java, Node.js, Python, Ruby, iOS und Android.

Wie du Microsoft Azure DevOps für dich nutzen kannst, zeigen wir dir gerne in unserer AZ-400 – Microsoft Azure DevOps Engineer (AZ-400T00) Schulung

Kontakt

Dein INCAS Team
Akkordion öffnen
telephone-icon-contact-coaching-box
0800 4772466
email-icon-contact-coaching-box
info@incas-training.de

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Schulungen die dich interessieren könnten

Bewertungen

Kundenstimme männlich
Michael W.
Ernst & Young Retail Services GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Ich fühlte mich in diesem Seminar hervorragend betreut. Es war sehr praxisorientiert und anschaulich.
Kundenstimme männlich
Dimitri B.
HSBC Trinkaus
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Sehr informativ und in der Praxis wiederverwendbar.
Kundenstimme männlich
Nina P.
GEUTEBRÜCK GmbH
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Das Seminar hat meine Erwartungen voll erfüllt. Man hat gemerkt, dass der Trainer Spaß an der Sache und sehr viel Ahnung vom Thema hat. Das Gefühl hat man nicht in allen Schulungen (auf Schulungen im Allgemeinen bezogen).
Kundenstimme männlich
Thomas M.
Aldi GmbH & Co. KG
star-participantstar-participantstar-participantstar-participantstar-participant
Lernen in einem sehr entspannten und angenehmen Klima. Prima!